Häuserfront, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHäu-ser-front (computergeneriert)
WortzerlegungHausFront
eWDG, 1969

Bedeutung

Stirnseite einer Häuserreihe
siehe auch HausfrontQuelle: DWDS, 2016
Beispiel:
an einer Häuserfront entlangfahren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder humpelt ein Kriegsinvalide an der zerschossenen Häuserfront vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.1994
Schon der Ausdruck „Front“ – das klingt so gerade, so linear wie in Häuserfront.
Die Zeit, 25.07.1969, Nr. 30
Der aber rauchte und sah aus dem Fenster auf eine weit entrückte Häuserfront.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 197
Das war hinter der Häuserfront der Zirkus Renz, damals berühmter als alle seinesgleichen.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 2943
Die Legionäre warfen sich an die Häuserfront und suchten Deckung.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 281
Zitationshilfe
„Häuserfront“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Häuserfront>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Häuserflucht
Häuserfassade
Häuserblock
Hauser
Hausente
Häusergeviert
Häusergruppe
Hauserin
Häuserkampf
Häuserkomplex