Gummiring, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGum-mi-ring
WortzerlegungGummi2Ring
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
dünner Ring aus Gummi, der etw. (Eingewickeltes) zusammenhalten soll
b)
Ring aus Gummi für Wurfspiele im Freien
c)
flacher, schmaler Ring zum Abdichten von Weckgläsern
d)
Gummidichtung in Form eines Ringes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit wenig Leim werden die Leisten zusammengesetzt und mit Gummiringen zum Trocknen eingepresst.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2001
Für besonders empfindliche Laufwerke ist eine Variante mit diagonal über Kreuz gespannten Gummiringen in Vorbereitung.
C't, 1997, Nr. 8
Größere prolabierte Hämorrhoiden, die sich nicht von selbst wieder zurückziehen, lassen sich mit kleinen Gummiringen abbinden.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1995
Ein so hergerichteter Maskenrahmen haftet dann mit seinen Gummiringen sehr fest an der Unterlage und läßt sich nicht ohne weiteres verschieben.
Croy, Otto: Fotomontage, Düsseldorf: Knapp 1952 [1937], S. 67
Die vier gefüllten Doppelsegmente sind ineinander gesteckt, an den Verbindungsstellen von je 177 Bolzen gehalten und mit je zwei Gummiringen abgedichtet.
Die Zeit, 21.03.1986, Nr. 13
Zitationshilfe
„Gummiring“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gummiring>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gummireifen
Gummiradler
Gummirad
Gummipuppe
Gummiproduzent
Gummisauger
Gummischeibe
Gummischlauch
Gummischnuller
Gummischuh