Gummianzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGum-mi-an-zug (computergeneriert)
WortzerlegungGummi2Anzug
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
der Gummianzug des Tauchers
in ihren Gummianzügen standen sie bis zur Brust im Wasser

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gasmaske schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gummianzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Männer in weißen Gummianzügen liefen herum, bückten sich, sicherten Spuren.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2003
Zwei Menschen in Gummianzügen graben sich den Weg hinauf ins Freie.
Die Welt, 03.02.2001
Der Typ steckte in einem schwarzen Gummianzug, man sah nur sein Gesicht.
Der Spiegel, 11.02.1991
Ihre japanischen Vorgänger in den fünfziger Jahren dagegen hielten es in ihren Gummianzügen nur Minuten aus, dann kippten sie von selber um.
Der Tagesspiegel, 09.09.1998
So lange hat es gedauert, aus den schweren Gummianzügen (Druckschutz beim Anflug) zu kommen.
Bild, 10.08.2005
Zitationshilfe
„Gummianzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gummianzug>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gummiadler
Gummiabsatz
Gummi
Gummer
Gumma
Gummiarabikum
Gummiart
gummiartig
Gummiauflage
Gummiauskleidung