Grundverständnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Grundverständnisses · Nominativ Plural: Grundverständnisse · wird meist im Singular verwendet
WorttrennungGrund-ver-ständ-nis
Wortzerlegunggrund-2Verständnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Demokratie berühren demokratisch gemeinsam gewiss liberal mathematisch musikalisch rühren technisch vermitteln vorhanden widersprechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundverständnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das habe ich eingefordert, und darüber gibt es zur Zeit ein Grundverständnis.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000
Seine Wissenschaft berührt unser Grundverständnis von Leben - und ist darum vielen unheimlich.
o. A.: Der Vermittler. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Daneben sind kaufmännisches Grundverständnis und Erfahrung in der Führung nötig.
Die Welt, 15.10.2005
Es wird eine Debatte über das Grundverständnis vom menschlichen Leben - und sie geht daher uns alle an!
Bild, 29.05.2001
Psychische Störungen sind entsprechend den Systematisierungsansätzen der medizinischen Pathologie zu ordnen und ihrem naturwissenschaftlichen Grundverständnis folgend zu erklären.
Keupp, Heiner: Normalität und psychische Störungen. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24534
Zitationshilfe
„Grundverständnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grundverständnis>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundversorgung
Grundversicherung
grundverschieden
Grundverordnung
Grundvermögen
Grundvertrag
Grundvertrauen
Grundvoraussetzung
Grundvorstellung
Grundwahrheit