Grundsatzabteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundsatzabteilung · Nominativ Plural: Grundsatzabteilungen
WorttrennungGrund-satz-ab-tei-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Bundesfinanzministerium Bundeswirtschaftsministerium Chef Europakompetenz Finanzministerium Kanzleramt Leiter Leitung Ministerium Postministerium Referat Staatskanzlei Wirtschaftsministerium Wirtschaftspolitik Zuständigkeit abtreten geleiten leiten sogenannt tarifpolitisch volkswirtschaftlich wandern wechseln wirtschaftspolitisch zurückbekommen zurückerhalten zurückgeben zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundsatzabteilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonderen Wert legte er damals auf die Rückführung der Grundsatzabteilung.
Der Tagesspiegel, 08.05.2002
Leider machte ich den Fehler, eine ökonomische „Grundsatzabteilung“ im alten Hause zu belassen.
Die Zeit, 24.08.1990, Nr. 35
Es darf sogar, wenn die Grundsatzabteilung zufällig nicht hinhört, von Klassenjustiz gesprochen werden.
konkret, 1996
Ein Papier aus der Grundsatzabteilung der IG Metall sorgt derzeit für Unruhe.
konkret, 1994
Ihm diente er vierzehn Jahre lang als persönlicher Referent, als Leiter seiner Grundsatzabteilung und schließlich als Staatssekretär und engster politischer Berater.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Grundsatzabteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grundsatzabteilung>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundsatz
Grundrisszeichnung
Grundriss
Grundrichtung
Grundrente
Grundsatzartikel
Grundsatzbeschluß
Grundsatzdebatte
Grundsatzdiskussion
Grundsatzentscheid