Grundhaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGrund-hal-tung
WortzerlegungGrundHaltung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
zuerst eingenommene Haltung, Stellung, Lage, aus der heraus andere Haltungen, Stellungen, Bewegungsabläufe entwickelt werden
2.
grundsätzliche innere Haltung, Einstellung

Thesaurus

Synonymgruppe
Grundhaltung · ↗Tenor · grundsätzliche Einstellung
Synonymgruppe
(jemandes) Sicht der Dinge · Auffassung vom Leben · ↗Denkungsart · ↗Denkweise · ↗Geisteshaltung · ↗Gesinnung · ↗Grundeinstellung · Grundhaltung · ↗Grundüberzeugung · ↗Ideologie · ↗Philosophie · ↗Sinnesart · ↗Weltanschauung · ↗Weltauffassung · ↗Weltbild · ↗Weltsicht · ↗Weltverständnis · Wertauffassung · geistiger Standort · ideologischer Standort · wes Geistes Kind  ●  welches Sinnes  veraltet · wes Sinnes  veraltet · (die Art) wie jemand tickt  ugs., fig. · (die art) wie jemand gestrickt ist  ugs., fig. · ↗Denke  ugs. · aus welchem Holz jemand geschnitzt ist  ugs., fig. · welchen Sinnes  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gewalttechnokrat aggressiv-kämpferisch aktiv-kämpferisch antidemokratisch antifaschistisch antikapitalistisch antikommunistisch antisemitisch antiwestlich defensiv erkenntnistheoretisch ethisch fatalistisch humanistisch idealistisch individualistisch konservativ liberal menschenverachtend moralisch-ethisch opportunistisch optimistisch pazifistisch pessimistisch publizistisch rationalistisch redaktionell resignativ skeptisch wertkonservativ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundhaltung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was uns verbindet, ist vielleicht eine Grundhaltung, Theater zu machen.
Der Tagesspiegel, 19.08.2003
Sie steuern ihre Kinder ungewollt in eine nur langwierig zu beseitigende neurotische Grundhaltung hinein.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 133
Diese neue religiöse Grundhaltung entsprach gewiß dem allgemeinen politischen Niedergang der etruskischen Welt.
Bleicken, Jochen: Rom und Italien. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8354
Innerhalb der modalen Typen lassen sich außerdem zwei Grundhaltungen feststellen.
Gerber, Rudolf u. a.: Hymnus. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 31178
Für sie ist dieses Bestreben zur unverkennbaren geistigen Grundhaltung geworden.
Die Zeit, 26.04.1956, Nr. 17
Zitationshilfe
„Grundhaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grundhaltung>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundgütig
grundgut
Grundgröße
Grundgleichung
grundgesetzwidrig
grundhäßlich
Grundherr
grundherrlich
Grundherrschaft
Grundholde