Grundfarbe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGrund-far-be (computergeneriert)
WortzerlegungGrundFarbe
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Physik eine der 7 Hauptfarben des Sonnenspektrums
2.
fachsprachlich eine der drei Normalfarben Blau, Gelb, Rot, durch deren Mischung Zwischentöne erreicht werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Grundfarbe · ↗Grundierung  ●  Primer  fachspr.
Synonymgruppe
Ausgangsfarbe · Grundfarbe · ↗Kardinalfarbe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstufung Bit Blau Drucker Farbmischung Farbton Filter Grün Intensität Nuance Pixel Rot Weiß blau bunt drei drucken erzeugen gelb grau grün hell jeweilig leuchtend mischen rot ungemischt wiedergeben zerlegen zusammensetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundfarbe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu stehen ihm zehn Grundfarben in verschiedenen Tönen zur Auswahl.
Der Tagesspiegel, 23.11.1998
Aus diesen drei Grundfarben läßt sich jedes farbige Bild zusammenstellen.
Die Zeit, 19.03.1965, Nr. 12
Diese drei als Grundfarben bezeichneten Farben sind Blau, Grün, Rot.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 149
Die dritte Grundfarbe, die uns fehlt, die wir nach ihren Wirkungen, nicht nach ihrem Wesen kennen, ist, so behaupten sie, das Blau.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 426
Die Grundfarbe seines Äußeren war grau, und grau, sagt man, sieht man nicht.
Biller, Maxim: Meine Tage mit Frenkel. In: ders., Wenn ich einmal reich und tot bin, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990, S. 35
Zitationshilfe
„Grundfarbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grundfarbe>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundfalsch
Grundfabel
Gründerzentrum
gründerzeitlich
Gründerzeit
Grundfehler
Grundfeste
Grundfigur
Grundfisch
Grundfläche