Grundbestandteil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGrund-be-stand-teil
WortzerlegungGrundBestandteil
eWDG, 1969

Bedeutung

wichtiger, grundlegender Bestandteil

Typische Verbindungen
computergeneriert

zerlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundbestandteil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir wollen die gemeinsamen Grundbestandteile eines solchen Zuges definieren und dann darüber mit den betroffenen Herstellern sprechen.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2001
Die Zahl ihrer Abwandlungsmöglichkeiten ist zwar scheinbar unvorstellbar hoch - allein die Grundbestandteile liegen fest.
Die Zeit, 24.10.1997, Nr. 44
Aus diesen drei Grundbestandteilen baut sich nun die Farbenkunst der Blüten auf.
Kosmos, 1929, Nr. 11, Bd. 26
Die alte wuchtige Schriftform des Wortes "Manoli" und die Hausmarke sind bei den meisten der neuen Anzeigen die festen tragenden Grundbestandteile.
Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 7
Eiweiß, Fett und Kohlehydrate als Grundbestandteile unserer Nahrung müssen immer in richtiger Menge zugeführt werden.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 129
Zitationshilfe
„Grundbestandteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grundbestandteil>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundbestand
Grundbesitzerverein
Grundbesitzer
Grundbesitz
Grundberuf
Grundbestimmung
Grundbetrag
Grundbetreuung
Grundbildung
Grundbindung