Groschenstück

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGro-schen-stück
WortzerlegungGroschenStück
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich Geldstück im Wert von einem Groschen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während unser "Locken-Toni" so erzählte, gab er sich seiner Gewohnheit hin, auf dem Kneipentisch zwei Groschenstücke tanzen zu lassen.
Die Zeit, 21.07.1999, Nr. 29
Und während dies geschieht, wandern fleißig die roten Büchsen durch die Reihen, gleich Magneten einen schier unerschöpflichen Strom von Groschenstücken in ihre Schlitze ziehend.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 18.03.1940
Die Karte hatte roten Aufdruck auf gelbem Grund, jetzt besaß sie noch ein Markstück und vier Groschenstücke aus gelbem Metall.
Die Zeit, 17.02.1975, Nr. 07
Zitationshilfe
„Groschenstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Groschenstück>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Groschenschmöker
Groschenroman
Groschenheft
Groschengrab
Groschenblatt
groschenweise
groß
groß denkend
groß füttern
groß geblumt