Großstadtluft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGroß-stadt-luft (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

geistig anregende, weltoffene Atmosphäre der Großstadt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Statue litt schon seit rund 150 Jahren unter der schlechten Großstadtluft.
Bild, 09.10.2004
Die Technik ist seit langem erfolgreich bemüht, die Großstadtluft zu verbessern.
Kölnische Volkszeitung und Handelsblatt, 06.01.1941
Ich komme ja von einer Landdienststelle - da ist so ein bisschen Großstadtluft schon aufregend.
Bild, 07.02.2002
Die Schüler wollen ins Ausland, Funsportarten trainieren oder für einige Tage Großstadtluft schnuppern.
Der Tagesspiegel, 21.11.2004
Dass Hautpflege nicht nur äußerlicher Verschönerung dient, sondern Schutz vor dem Smog und dem Schmutz der Großstadtluft bietet, wusste schon der französische Präsident.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2000
Zitationshilfe
„Großstadtluft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Großstadtluft>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großstadtlegende
Großstadtleben
Großstadtlärm
Großstadtkind
großstädtisch
Großstadtmensch
Großstadtpflanze
Großstadtpflaster
Großstadtproletariat
Großstadtsinfonie