Großfeuer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGroß-feu-er (computergeneriert)
WortzerlegunggroßFeuer
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Großbrand

Thesaurus

Synonymgruppe
Feuersbrunst · ↗Feuersturm · ↗Flächenbrand · Großfeuer · ↗Weltbrand · ausgedehnter Brand  ●  ↗Feuersnot  veraltet · ↗Großbrand  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbruch Bauernhof Brand Explosion Kontrolle Lagerhalle Millionenschaden Ursache anrichten ausbrechen ausbreiten ausgebrochen auslösen brennen entstehen heimsuchen lodern löschen toben verbrennen verheerend verletzen vernichten versetzen verursachen verwüsten wüten wütend zahlreich zerstören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großfeuer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor gut einem Jahr brach an gleicher Stelle ein Großfeuer aus, bei dem allerdings niemand verletzt wurde.
Die Zeit, 23.03.2005, Nr. 13
Die Zahl der Brände stieg um 65 auf 2004, davon handelte es sich bei 19 Einsätzen um Großfeuer.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2002
Erst nach sechs Stunden hatten sie das Großfeuer unter Kontrolle.
Bild, 08.02.2001
Zahlreiche Großfeuer fugten der wiederholt angegriffenen Stadt neue schwere Schaden zu.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Um die Jahrhundertwende wurden 422 Häuser des Ortes durch drei verheerende Großfeuer vernichtet.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 29
Zitationshilfe
„Großfeuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Großfeuer>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
großfenstrig
Großfarm
Großfamilie
Großfahrt
Großfahndung
Großfilm
Großfläche
Großflächenwirtschaft
großflächig
Großflughafen