Großdruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGroß-druck (computergeneriert)
WortzerlegunggroßDruck2
Wortbildung mit ›Großdruck‹ als Erstglied: ↗Großdruckbuch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

großer, gut lesbarer Druck

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe Sammeln beiliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großdruck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bild liegt der heutigen Ausgabe als Großdruck zum Sammeln bei.
Der Tagesspiegel, 26.11.2003
Berücksichtigt man das alles, so hat man sinnvolle Bücher in Großdruck.
Die Zeit, 02.04.1982, Nr. 14
Wem selbst das Lesen von Büchern im augenfreundlichen Großdruck zu mühsam geworden ist, hört sich die Literatur vielleicht lieber an.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1994
Der Verleger sollte auf den graphisch reizvollen Großdruck verzichten und statt dessen mehr Sachtext anbieten.
Die Zeit, 03.08.1984, Nr. 32
Aus dem Angebot verschiedener Verlage hat der Verband eine Liste von Büchern herausgegeben, die in Großdruck erschienen sind.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.1996
Zitationshilfe
„Großdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Großdruck>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großdirn
Großdeutschland
Großdeutsche
großdeutsch
großdenkend
Großdruckbuch
Großdutzend
Größe
Großeinkauf
Großeinsatz