Großanlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Großanlage · Nominativ Plural: Großanlagen
WorttrennungGroß-an-la-ge
WortzerlegunggroßAnlage
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

große technische oder industrielle Einrichtung, Fabrik
Beispiele:
[…] Iran hat eine geheime unterirdische Großanlage zur Anreicherung von Uran errichtet[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.03.2006]
Rentabel ist die Solarthermik aber nur, wenn sie in Großanlagen und in sonnenverwöhnten Regionen eingesetzt wird. [Spiegel, 18.06.2016 (online)]
Mit der neuen Welt, in der es statt weniger Großanlagen Tausende kleine Kraftwerke in den Gärten und auf den Dächern der Kunden geben wird, weiß die EnBW [ein Energiekonzern] nicht umzugehen. [Die Zeit, 27.12.2012, Nr. 01]
[…] Die erste Großanlage der Welt zur Produktion von Biopolymeren wurde 2002 in Nebraska eingeweiht. […] [Der Tagesspiegel, 28.05.2005]
1927 konnte die erste Großanlage zur Herstellung von Benzin und Kohle in Leuna in Betrieb genommen werden. [Die Zeit, 07.02.1949, Nr. 06]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine industrielle, integrierte, petrochemische, solare, technische, chemische Großanlage
als Akkusativobjekt: eine Großanlage planen, bauen, errichten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abrechnung Bau Hersteller Herstellung Immobilie Industrie Megawatt Tonne bauen chemisch errichten geplant industriell integriert modern petrochemisch solar technisch touristisch zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großanlage‹.

Zitationshilfe
„Großanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Großanlage>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großangriff
großangelegt
Großanbieter
Großalmosenier
Großalarm
Großanleger
großartig
Großartigkeit
Großaufgebot
Großauflage