Grillgut, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Grillgut(e)s · Nominativ Plural: Grillgüter
WorttrennungGrill-gut
WortzerlegungGrillGut2
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Sammelbegriff für zum Grillen geeignete Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Gemüse o. Ä.
Beispiele:
Generell zählen neben Schwein und Rind auch Hähnchen und Pute zum besonders beliebten Grillgut. [Welt am Sonntag, 24.06.2018, Nr. 25]
Weil Halloumi bei Hitze nicht schmilzt, sondern seine Form beibehält, ist er beliebt als Grillgut. [Welt am Sonntag, 27.08.2017, Nr. 35]
Verbrannte Stellen am Grillgut sollte man – natürlich – nicht mitessen. [Neue Zürcher Zeitung, 24.07.2017]
Auf dem Rost wird das Grillgut von unten erhitzt. [Bild, 13.04.2017]
Stattdessen kommen hochwertige und zugleich empfindliche Grillgüter zum Einsatz, zum Beispiel verschiedene Edelfische oder auch Wildfleisch, Filets usw. [Grilltipps, 01.07.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Wer bei seinem Bratvergnügen […] auf tierische Produkte verzichten will, bekommt […] Ersatzwürste, Ersatzschnitzel und Ersatzstückchen angeboten, die klassisches Grillgut imitieren. [Die Zeit, 30.07.2016 (online)]
Zitationshilfe
„Grillgut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grillgut>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grillgericht
Grillgerät
Grillfleisch
Grillette
grillenhaft
Grillhütte
grillieren
grillig
Grillparty
Grillplatte