Grillfleisch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Grillfleisch(e)s · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungGrill-fleisch
WortzerlegungGrillFleisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Geruch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grillfleisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acht Stunden im Auto sitzen, um Grillfleisch zu besorgen, das klingt erst mal sehr amerikanisch.
Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45
Doch Kamine sind geduldig, Holz ist es sowieso und das Grillfleisch zuckt auch schon länger nicht mehr.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1996
Zum Abschluss saßen wir in gemütlicher Runde bei Grillwurst und Grillfleisch.
Der Tagesspiegel, 21.06.2004
Die Menschen sehnen sich nach Grillfleisch, Honigwein und klaren Strukturen.
Die Welt, 12.12.2005
Ioannis, der Wirt, bei dem Lisa die Unterkunft und das Grillfleisch bestellt hatte, erkundigte sich nach Elke.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 323
Zitationshilfe
„Grillfleisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grillfleisch>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grillette
grillenhaft
Grillengezirpe
Grillengezirp
Grillenfängerei
Grillgerät
Grillgericht
Grillgut
Grillhütte
grillieren