Grasteppich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGras-tep-pich (computergeneriert)
WortzerlegungGrasTeppich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dichte, weiche Grasdecke

Thesaurus

Synonymgruppe
Grasdecke · ↗Grasnarbe · Grasteppich
Assoziationen
  • Rasenfilz

Typische Verbindungen
computergeneriert

dicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grasteppich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Länger liegen die braunen, mächtigen Stücke, die zusammen so groß wie ein Fußball sind, noch nicht im Grasteppich.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2001
Als Gennaro sie in wilder Glut an sich reißt, wehrt sie sich nicht, und beide sinken auf dem Grasteppich zu Boden.
Fath, Rolf: Werke - G. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6172
Schon nach einer Woche sind die Schalen mit einem bis zu dreißig Zentimeter hohen Grasteppich überzogen.
Die Zeit, 19.11.1976, Nr. 48
Es riecht nach Meer, Spatzen zwitschern in uralten Olivenbäumen, in samtenen Wellen zieht sich der Grasteppich dahin.
Die Zeit, 18.05.2009, Nr. 20
Das besondere Flair bekommt der Park durch den Kontrast von Kunstpalmen und wogend anmutendem Grasteppich zu den Elbkrähnen am gegenüberliegenden Elbufer.
Die Welt, 15.10.2003
Zitationshilfe
„Grasteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grasteppich>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasstück
Grasstreifen
Grassteppe
Grasspitze
Grässlichkeit
Grastopf
Grasweg
Grasweide
Graswirtschaft
Graswuchs