Graspiste, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Graspiste · Nominativ Plural: Graspisten
WorttrennungGras-pis-te (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie humpelt über die Graspiste, nach zehn, fünfzehn Metern taumelt sie, fällt hin, bleibt liegen.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2000
Vor ihnen lag eine frisch gemähte Graspiste, sanft abfallend gegen Westen.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.1994
Doch der Sportflieger kam nicht in die Luft, schoss über die Graspiste hinaus.
Bild, 13.06.2000
Zudem muß die Maschine auf kleinen Plätzen und Graspisten starten und landen können.
Die Zeit, 29.01.1962, Nr. 05
Wenn da nicht plötzlich das kleine weiße Flugzeug von Dornier knapp über den Wipfeln der Südbuchen einschwebte und auf der holprigen Graspiste landete.
Der Tagesspiegel, 23.06.2002
Zitationshilfe
„Graspiste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Graspiste>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Graspflanze
Graspfad
Grasnelke
Grasnarbe
Grasmulde
Grasplatz
Grasrain
grasreich
grass
Grassaat