Grasfresser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGras-fres-ser (computergeneriert)
WortzerlegungGrasFresser
eWDG, 1969

Bedeutung

Tier, das Gras frisst
Beispiel:
Das weiße Nashorn, ein typisches Breitmaul, ist Grasfresser [SchomburgkAfrika131]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn vor knapp zehntausend Jahren starben die meisten dieser großen Grasfresser aus.
Die Zeit, 08.05.2000, Nr. 19
Selbst der Löwe ist es, denn er nährt sich von Grasfressern.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 181
Der Grasfresser fühlte sich im zwei Meter hohen Maisfeld mit einem Teich in der Nähe pudelwohl.
Bild, 17.08.1999
Die Darmblähungen der Grasfresser setzen jährlich fast eine Million Tonnen Methangas frei.
Der Spiegel, 23.04.1990
Am Ende seines Berichtes war klar, Springreiten bedeutet für den Grasfresser Tortur.
Der Tagesspiegel, 01.12.2001
Zitationshilfe
„Grasfresser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grasfresser>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grasfressend
Grasflur
Grasflecken
Grasfleck
Grasfläche
Grasfrosch
Grasfutter
Grasfütterung
Grasgarten
grasgrün