Grasdecke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGras-de-cke
WortzerlegungGrasDecke
eWDG, 1969

Bedeutung

Rasen
Beispiel:
eine dichte, grüne Grasdecke

Thesaurus

Synonymgruppe
Grasdecke · ↗Grasnarbe · ↗Grasteppich
Assoziationen
  • Rasenfilz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter der Grasdecke zeichnet sich der Grundriß des alten Forts ab.
Die Zeit, 15.06.1973, Nr. 25
Die verkümmerte Grasdecke war von den durchziehenden Viehherden nachhaltig geschädigt worden.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2000
Auch das Hochwasser findet bei einer Grasdecke weit weniger Angriffspunkte als auf kahler Erde.
Die Welt, 13.08.2003
Er fräste die Grasdecke unter, zog Furchen und pflanzte die Salat-Setzlinge der Sorte "Nadine".
Der Tagesspiegel, 01.08.2001
Auf dem Grünland schrumpft die natürliche Vielfalt des Bewuchses zu löchrigen Grasdecken, und im Sommer verpesten Spritzmittel die Luft.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Grasdecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grasdecke>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasdach
Gräschen
Grasbutter
Grasbüschel
Grasbündel
grasen
Graser
Graseule
Grasfläche
Grasfleck