Grandezza, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grandezza · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGran-dez-za (computergeneriert)
HerkunftSpanisch
eWDG, 1969

Bedeutung

feierliches, etwas steifes, hoheitsvolles Benehmen
Beispiele:
etw. mit Grandezza tragen
sich mit Grandezza verbeugen, bewegen
mit spanischer, orientalischer Grandezza
Auftritt, Benehmen, Handkuß, Kompliment und Konversation des Amtsrates entbehrten nicht einer fast spanisch anmutenden Grandezza [DodererStrudlhofstiege217]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Grandezza f. ‘würdevolles Benehmen’, Entlehnung (17. Jh.) von span. grandeza ‘Größe, Pracht, Würde eines Granden, d. h. eines spanischen Adligen’, einer Ableitung von span. grande ‘groß, hoch, erwachsen, bedeutend’, Subst. ‘Grande, Angehöriger des spanischen Hochadels’. Von Anfang an macht sich auf die Wortgestalt im Dt. der Einfluß von ital. grandezza ‘Größe, Außerordentlichkeit, Würde’ (zu ital. grande ‘groß, hoch, tief, breit’) geltend. Zugrunde liegt. lat. grandis ‘groß, bedeutend, erhaben’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Dignität · ↗Distinktion · ↗Eleganz · ↗Erhabenheit · ↗Gefasstheit · Grandezza · ↗Gravität · ↗Haltung · ↗Stolz · ↗Vornehmheit · würdevolles Benehmen  ●  ↗Getragenheit  geh. · ↗Pathetik  geh. · ↗Weihe  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charme Eleganz Geste Hauch Leichtigkeit Mischung Souveränität Würde altmodisch ausstrahlen gewiss italienisch lässig melancholisch morbid servieren spanisch südländisch unnachahmlich verleihen zelebrieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grandezza‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Grandezza setzte es sich über jede vertragliche Regelung hinweg.
Die Zeit, 31.03.2003 (online)
Und doch verströmt es noch immer die Grandezza eines herrschaftlichen Hauses.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1994
Früher, als das Geld geflossen war, als es gern auf ihre Seite gekommen war, da war es ein Vergnügen gewesen, es hatte Grandezza gehabt, alles.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 278
Der Kutscher rülpste klangvoll und spuckte mit Grandezza hinter das Klavier.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 918
Es war wie der Tanz eines Gouverneurs zu Pferde - aber ohne Schauder mit der wuchtigen Grandezza einer Steinfigur.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1921. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1921], S. 316
Zitationshilfe
„Grandezza“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grandezza>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grandeur
Grandel
Grande
Grand-Tourisme-Wagen
Grand-Tourisme-Rennen
Grandhotel
grandig
grandios
Grandiosität
grandioso