Gründung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gründung · Nominativ Plural: Gründungen
Aussprache
WorttrennungGrün-dung
Wortzerlegunggründen-ung
Wortbildung mit ›Gründung‹ als Erstglied: ↗Gründungsfeier · ↗Gründungsfest · ↗Gründungsjahr · ↗Gründungskapital · ↗Gründungsphase · ↗Gründungsstatut · ↗Gründungstag · ↗Gründungsurkunde · ↗Gründungsversammlung
 ·  mit ›Gründung‹ als Letztglied: ↗Existenzgründung · ↗Familiengründung · ↗Firmengründung · ↗Ortsgründung · ↗Parteigründung · ↗Pfahlgründung · ↗Scheingründung · ↗Sektengründung · ↗Staatsgründung · ↗Universitätsgründung · ↗Unternehmensgründung · ↗Vereinsgründung · ↗Wiedergründung
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von gründen (Lesart 1)
a)
das Gründen
Beispiel:
die Gründung der Akademie, Familie, Partei, Republik, des Vereins
b)
Bauwesen das Herstellen der Grundmauern für ein Bauwerk
2.
Bauwesen das Gegründete, der Teil eines Bauwerkes, mit dem es auf dem Baugrund aufgesetzt ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildung · ↗Eröffnung · Gründung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akademie Aktiengesellschaft Anstoß Auffanggesellschaft Bundesrepublik DDR Gemeinschaft Gemeinschaftsunternehmen Genossenschaft GmbH Holding Initiative Jahrestag Linkspartei Palästinenserstaat Partei Republik Staat Stiftung Tochtergesellschaft Universität Verein Vereinigung Volksrepublik Wirtschaftsgemeinschaft anregen bekanntgeben beschließen erfolgt planen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gründung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre rassistischen Ziele hatte die Gruppe bei ihrer Gründung schriftlich festgelegt.
Die Zeit, 03.03.2005, Nr. 10
Seit ihrer Gründung im Jahr 1954 haben etwa 3500 Studenten an der HFF einen Abschluss gemacht.
Der Tagesspiegel, 07.10.2003
Ihm ist es gelungen, in den zwei Jahren seit Gründung der Initiative mehr als 83 Personen aus der rechten Szene herauszuholen.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 140
Doch die Bank gibt es noch gar nicht - und ihre Gründung bleibt umstritten.
Der Spiegel, 19.09.1988
Es ergriff aber kaum eine direkte Initiative zu deren Gründung.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21008
Zitationshilfe
„Gründung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gründung#1>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

Gründung, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGrün-dung
WortzerlegunggrünDung
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Gründüngung

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildung · ↗Eröffnung · Gründung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akademie Aktiengesellschaft Anstoß Auffanggesellschaft Bundesrepublik DDR Gemeinschaft Gemeinschaftsunternehmen Genossenschaft GmbH Holding Initiative Jahrestag Linkspartei Palästinenserstaat Partei Republik Staat Stiftung Tochtergesellschaft Universität Verein Vereinigung Volksrepublik Wirtschaftsgemeinschaft anregen bekanntgeben beschließen erfolgt planen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gründung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre rassistischen Ziele hatte die Gruppe bei ihrer Gründung schriftlich festgelegt.
Die Zeit, 03.03.2005, Nr. 10
Seit ihrer Gründung im Jahr 1954 haben etwa 3500 Studenten an der HFF einen Abschluss gemacht.
Der Tagesspiegel, 07.10.2003
Ihm ist es gelungen, in den zwei Jahren seit Gründung der Initiative mehr als 83 Personen aus der rechten Szene herauszuholen.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 140
Doch die Bank gibt es noch gar nicht - und ihre Gründung bleibt umstritten.
Der Spiegel, 19.09.1988
Es ergriff aber kaum eine direkte Initiative zu deren Gründung.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21008
Zitationshilfe
„Gründung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gründung#2>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundumsatz
Grundüberzeugung
Grundüberlegung
grundüberholen
Grundübel
Gründungsakt
Gründungsaufruf
Gründungsbank
Gründungsboom
Gründungsdatum