Grünbuch

WorttrennungGrün-buch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Diplomatie Veröffentlichung mit grünem Einband oder Umschlag, Farbbuch; eine bei bestimmten Anlässen veröffentlichte Dokumentensammlung der italienischen Regierung

Typische Verbindungen
computergeneriert

EG-Kommission EU-Kommission Kommission Reaktion Stellungnahme Verbraucherschutz Veröffentlichung Vorlage erörtern genannt hervorgehen sogenannt veröffentlichen veröffentlicht vorgelegt vorlegen vorschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grünbuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Erkenntnis steht schon längst im Grünbuch der Europäischen Union.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.1998
Mit unserem „Grünbuch“ haben wir versucht, eine Diskussion in Gang zu setzen.
Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05
Heftige Kritik übte der Fischereitag an den neuen Einschränkungen im so genannten Grünbuch der Europäischen Union.
Die Welt, 25.06.2001
In dem Grünbuch werden Beispiele angeführt, wie ähnliche Probleme in anderen Ländern gelöst wurden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]
In Deutschland nennt man sie Weißbücher, in Frankreich Gelbbücher, in Italien und Rumänien Grünbücher.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 2543
Zitationshilfe
„Grünbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Grünbuch>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grünbrücke
grünbraun
Grünblindheit
grünblind
grünblau
Grund
grund-
Grundablass
Grundakkord
Grundangelei