Gourmand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gourmands · Nominativ Plural: Gourmands
Aussprache
WorttrennungGour-mand
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1969

Bedeutung

Feinschmecker
Beispiele:
er ist ein richtiger Gourmand
ein kaltes Büffet für Gourmands
jmd., der viel isst
Beispiel:
So viel weiß auch der alte Gourmand Lacadé von der Medizinalchemie, daß nach einem Diner von zwölf Gängen ein Löffel Sodabikarbonat die erwünschte Erlösung bringt [WerfelBernadette355]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gourmand · Gourmet
Gourmand m. ‘Vielesser, Schlemmer’, Übernahme (18. Jh.) von gleichbed. frz. gourmand, Substantivierung des Adjektivs afrz. gormant, frz. gourmand ‘gefräßig, leckerhaft’. Jüngeren Verwendungen von frz. gourmand im Sinne von ‘Kenner, Liebhaber bestimmter Speisen’ entsprechend wird Gourmand um 1800 im Dt. außerdem in der Bedeutung ‘Feinschmecker’ üblich, doch steht dafür seit dem 19. Jh. (in engerem Anschluß an den frz. Sprachgebrauch) häufiger (vielleicht verwandtes) Gourmet m. Übernahme von frz. gourmet. Voraufgehendes mfrz. gourmet, gro(u)met, grome ‘Diener’, dem mengl. grōm, grome, groum ‘Bursche, Diener’ (engl. groom) zugrunde liegt, entwickelt die spezielle Bedeutung ‘Gehilfe des Weinhändlers’, woraus noch im Mfrz. ‘Weinprüfer, Weinhändler’ wird, schließlich ‘Weinkenner, Feinschmecker’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Prasser · ↗Schlemmer · ↗Vielfraß  ●  Gourmand  franz.
Assoziationen
Zitationshilfe
„Gourmand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gourmand>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gourde
Goudron
Goudakäse
Gouda
Gouache
Gourmandise
Gourmet
Gourmettempel
Gout
goutieren