Gottesgnade

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGot-tes-gna-de (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Gottesgnade‹ als Grundform: ↗Gottesgnadenschaft · ↗Gottesgnadentum

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lang ist es her, und die paar, die heute noch daran glauben, gehören zu den Betagten im Königreich - die Gottesgnade schmückt nur noch Elisabeths Titel.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1997
So hat die Französin Elisabeth die Herrschaft von Gottesgnaden zumindest symbolisch beschädigt.
Der Tagesspiegel, 07.05.2004
Wer in die Gemeinde aufgenommen werden will, muß vor dem Geschwisterkreis ein Zeugnis über die erfahrene Gottesgnade ablegen.
Eggenberger, O.: Fröhlichianer. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1545
Zitationshilfe
„Gottesgnade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gottesgnade>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottesglauben
Gottesglaube
Gottesgeschöpf
Gottesgeschenk
Gottesgericht
Gottesgnadenschaft
Gottesgnadentum
Gotteshaus
Gottesherrschaft
Gottesidee