Gottesdiener

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGot-tes-die-ner (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für einen Gottesdiener sah er ohnehin viel zu gut aus.
Der Tagesspiegel, 27.09.2002
Die polnischen Arbeiter sind unverbesserliche Gottesdiener, auf ihre eigenen Kosten.
o. A.: MIT WESTSCHULDEN, JESUS, WALESA UND REFORMEN INS ELEND. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Da saßen die Gottesdiener stets wie bei einem Familienfest beisammen, weshalb man annehmen darf, dass sie nicht nur gefeiert, sondern auch viel geplaudert haben.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2003
Bald sitzt er Hans Wolff gegenüber, dem zweiten Mann im Haus der Gottesdiener.
Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44
Dann war es soweit, der Gottesdiener teilte an den ersten Eingeborenen unseres neuen Schutzgebietes das Sakrament der Heiligen Deutschen Mark aus.
konkret, 1990
Zitationshilfe
„Gottesdiener“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gottesdiener>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottesbraut
Gottesbild
Gottesbezug
Gottesbeziehung
Gottesbewußtsein
Gottesdienst
Gottesdienstbesuch
Gottesdienstbesucher
gottesdienstlich
Gottesdienstordnung