Gleitzeit

WorttrennungGleit-zeit (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
bei gleitender Arbeitszeit   Zeitspanne außerhalb der Fixzeit, in der der Arbeitnehmer Arbeitsbeginn bzw. -ende frei wählen kann
b)
(in Stunden ausgedrückte) Summe der Zeit, die ein Arbeitnehmer gegenüber der insgesamt nötigen Stundenzahl zu viel oder zu wenig abgeleistet hat
c)
umgangssprachlich gleitende Arbeitszeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Gleitzeit · gleitende Arbeitszeit
Oberbegriffe
  • Flexzeit · flexible Arbeitszeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitszeit Arbeitszeitkonto Betriebsvereinbarung Kernzeit Teilzeit Teilzeitarbeit Telearbeit einführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleitzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und es gibt Gleitzeit, da ist man auch recht flexibel.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.2001
Zwischen 7 und 9 Uhr sowie 15 und 18 Uhr ist Gleitzeit.
Die Zeit, 28.10.1977, Nr. 44
Die Mitarbeiter arbeiten in Gleitzeit, eine Stechuhr gibt es nicht.
Der Tagesspiegel, 27.07.2001
Auch in vielen Behörden wurde die Gleitzeit mit Stechuhrkontrolle bereits eingeführt.
o. A. [wl]: Stechuhr. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Auch ist natürlich bei solchen Modellen die Kombination mit Gleitzeit und Teilzeitarbeit möglich.
o. A.: ENTSChiEDEN FÜR DIE FREI VERFÜGBARE ARBEITSKRAFT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]
Zitationshilfe
„Gleitzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gleitzeit>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleitwinkel
Gleitwachs
Gleitstoß
Gleitsichtglas
Gleitsichtbrille
Gleitzeiturlaub
Glencheck
Glenchek
Gletscher
gletscherartig