Gleichheitsgrundsatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gleichheitsgrundsatzes · Nominativ Plural: Gleichheitsgrundsätze
WorttrennungGleich-heits-grund-satz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Artikel Berufsfreiheit Berufung Diskriminierungsverbot Gebot Grundgesetz Menschenrecht Mißachtung Sozialstaatsprinzip Verfassung Verletzung Verstoß Widerspruch allgemein arbeitsrechtlich beachten berufen berühren festgeschrieben garantiert gebieten geltend mißachten verankert vereinbaren verfassungsrechtlich verletzen verstoßen widersprechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleichheitsgrundsatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat Recht bekommen, basierend auf dem Gleichheitsgrundsatz unserer Verfassung.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2002
Dies wäre jedoch wohl kaum mit dem verfassungsmäßig garantierten Gleichheitsgrundsatz vereinbar.
Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42
Im Dritten Reich wurde dieser Gleichheitsgrundsatz durch die Verwaltung häufig verletzt.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 467
Der Gleichheitsgrundsatz aus der früheren Verfassung wurde getilgt, das Recht auf Arbeit und Bildung gestrichen.
konkret, 1995
Auf den Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz hebt auch der BGL ab.
Die Welt, 06.01.2000
Zitationshilfe
„Gleichheitsgrundsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gleichheitsgrundsatz>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichheit
Gleichgültigkeit
gleichgültig
gleichgroß
Gleichgewichtszustand
Gleichheitsprinzip
Gleichheitssatz
Gleichheitszeichen
Gleichklang
gleichkommen