Glaubensleben, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Glaubenslebens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungGlau-bens-le-ben (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vertiefung christlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glaubensleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der deutsche Protestantismus hat nun einmal seine Energien seit der Aufklärung nicht im kirchlichen Glaubensleben voll entfalten können.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 85
Aber es ist diesem Theologen völlig das Verständnis für die Eigenart lutherischen Glaubenslebens verloren gegangen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 317
Und nirgendwo herrscht sonderliches Interesse daran, mehr Transparenz in das abgeschottete Glaubensleben der Muslime zu bringen.
Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14
Allgemein war die H. derjenige Zweig christlichen Glaubenslebens, der am tiefsten im profanen Bereich Wurzel schlagen konnte und beide Welten verklammert.
Klauser, R.: Heiligenverehrung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 17550
Dort war eine Empfehlung angenommen worden, daß das traditionelle Koranverständnis auf seine Vereinbarkeit mit den Erfordernissen des heutigen Glaubenslebens überprüft werden müsse.
Die Welt, 20.03.1999
Zitationshilfe
„Glaubensleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Glaubensleben>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glaubenskrieg
Glaubenskraft
Glaubenskongregation
Glaubenskampf
Glaubensinhalt
Glaubenslehre
Glaubenslicht
glaubenslos
Glaubenslose
Glaubensnot