Glatzkopf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGlatz-kopf (computergeneriert)
WortzerlegungGlatzeKopf
Wortbildung mit ›Glatzkopf‹ als Erstglied: ↗glatzköpfig
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Kopf mit einer Glatze
Beispiel:
Da mir sein weißer Glatzkopf bekannt vorkam [PutlitzUnterwegs356]
2.
Mann mit einer Glatze
Beispiel:
du alter, schwachhirniger Glatzkopf [Feuchtw.Jefta139]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Glatze · Glatzkopf · glatzköpfig
Glatze f. ‘kahle Stelle auf dem Kopf, Kahlkopf’. Ahd. glaz m. (11. Jh., in der Bedeutung ‘Hirnschale’, also ‘von Haut und Haaren entblößter Schädel’), mhd. gla(t)z m. ist eine affektisch verschärfte Bildung zu ahd. mhd. glat in der Bedeutung ‘glänzend’ (s. ↗glatt). Glatze f. begegnet zuerst Ende des 15. Jhs. (vielleicht nach mnd. glate f.), wird aber erst durch Luthers Bibelübersetzung geläufig. Glatzkopf m. (16. Jh.); glatzköpfig Adj. (Ende 15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Glatze · Glatzkopf · ↗Kahlkopf  ●  ↗Platte  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bomberjacke Haar Neonazi Ohr Springerstiefel abhalten berühmt bullig dick herrennen markant sympathisch tätowiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glatzkopf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Mann Rolf erinnert sich, dass er sich sein erstes Kind ganz anders vorgestellt hatte, jedenfalls nicht mit einem solchen "Glatzkopf".
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2000
Gestern rechneten wir fest mit dem Tod eines weiteren Glatzkopfs.
Die Welt, 17.06.1999
Sein Gegenüber, ein muskulöser Glatzkopf, brauchte Minuten für einen Schluck.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 295
Wenn alle untreu werden, so werden wir es auch, grölte ein Kamerad, aber nicht dir, Glatzkopf.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 194
In dieser Lage und im grellen Licht könnte der Glatzkopf ihre Brüste als mißraten empfinden.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 83
Zitationshilfe
„Glatzkopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Glatzkopf>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glatze
glattzupfen
Glattzüngigkeit
glattzüngig
glattziehen
glatzköpfig
Glatzköpfigkeit
glau
Glaube
glauben