Glaser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Glasers · Nominativ Plural: Glaser
Aussprache
WorttrennungGla-ser
WortzerlegungGlas1-er
Wortbildung mit ›Glaser‹ als Erstglied: ↗Glaserhandwerk · ↗Glaserkitt · ↗Glasermeister
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Handwerker, der in Fenster Glas einsetzt und Bilder rahmt   Berufsbezeichnung
Beispiele:
Er verdiente seinen Unterhalt als Glaser […]. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2016]
Glaser setzten neue Fenster ein[…]. [Bild, 06.03.1999]
Vor dem Hintergrund ihrer Hobbys wollte sie den Beruf des Glasers erlernen. Sie fand einen Ausbildungsplatz in einem Betrieb, der sich mit Bleiverglasungen ebenso beschäftigt wie mit Sandstrahlen, dem Verschmelzen von Glas für Gebrauchsgegenstände, Bildereinrahmungen, der aber auch Glasreparaturarbeiten in allen Variationen durchführt. [Frankfurter Rundschau, 20.02.1999]
Gestern mittag gingen Handwerker durchs Haus, es wurde geprüft, welche Fenster der Glaser noch am selben Tag reparieren kann und wo erst noch der Tischler ran muß, weil die Rahmen verbrannt sind. [Berliner Zeitung, 17.12.1991]
[…] ausgeschrieben waren Bebauung und Straßenbau und Arbeiten für Tischler und Klempner und Glaser und Dachdecker und Schornsteinbauer und Gärtner auf mehreren Hektar nördlich von Jerichow[…]. [Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 468]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: ein gelernter Glaser
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Glas · glasen · verglasen · glasieren · Glasur · Glaser · gläsern · glasig
Glas n. ‘durchsichtiger bzw. lichtdurchlässiger, harter, spröder Stoff’ sowie daraus gefertigte Gegenstände wie ‘Trinkglas, Brille, Sanduhr’ (vgl. Stundenglas) u. dgl. Ahd. glas ‘Bernstein, Glas’ (um 800), mhd. glas ‘Glas, daraus hergestellter Gegenstand (Fensterscheibe, Spiegel, Brille)’, asächs. glas, gles ‘Glas’, mnd. glas ‘Glas, Trinkgefäß, Stundenglas’, mnl. nl. glas, aengl. glæs, engl. glass setzen germ. *glasa- ‘Bernstein’, anord. gler ‘Glas’ (mit grammatischem Wechsel) germ. *glaza- voraus, das mit von den Römern als germ. Bezeichnung des Bernsteins überliefertem (ablautendem) lat. glēsum (Tacitus), glaesum (Plinius) und (zusätzlich zum Ablaut grammatischen Wechsel aufweisendem) germ. *glēza- in asächs. glēr, mnd. glār ‘Harz’, aengl. glær ‘Bernstein, Harz’ sowie air. glass ‘grün, grau, blau’ auf eine s-Erweiterung ie. *g̑hlēs-, *g̑hləs- der Wurzel ie. *g̑hel(ə)- ‘glänzen, schimmern’ (s. ↗gelb) zurückgeht. Die Germanen bezeichnen das von den Römern in Form von Perlen und Ringen eingeführte Material mit dem ihnen geläufigen Ausdruck für den ebenfalls als Schmuck getragenen ‘Bernstein’. Vgl. Ostberg in: Beitr. z. Erforsch. d. dt. Sprache 3 (1983) 269 ff., aber auch Meineke Bernstein im Ahd. (1984). Aus Stundenglas verkürzt ist Glas ‘Sanduhr’ (2. Hälfte 16. Jh.), in der Seemannssprache ‘halbe Stunde’ nach der früher auf Schiffen üblichen ‘halbstündig ablaufenden Sanduhr’, im Nd. seit Ende des 16. Jhs., wohl Übernahme von nl. glas, wie der dem Nl. entsprechende Plural Glasen erkennen läßt; ins Hd. gelangt diese Verwendung im 17. Jh. Dazu glasen Vb. ‘die halben Stunden mit der Schiffsglocke anzeigen’ (19. Jh.). verglasen Vb. ‘mit Glasscheiben versehen, glasig werden’, mhd. verglasen; auch ‘mit Glasur überziehen’ (15. Jh.). glasieren Vb. ‘mit einer Glasur versehen’, spätmhd. glasieren. Glasur f. ‘glasartiger Überzug auf Metall und Töpferwaren, glänzender Überzug auf Backwaren, Zuckerguß’ (Anfang 16. Jh.), gebildet zu Glas unter Einfluß von ↗Lasur (s. d.). Glaser m. ‘Glasarbeiten ausführender Handwerker’, ahd. glaseri (11. Jh.), mhd. glasære, glaser, (md.) gleser. gläsern Adj. ‘aus Glas bestehend, hergestellt, spröde, zerbrechlich’, spätmhd. gleserīn; daneben älteres gläsen (bis 17. Jh.), ahd. (8. Jh.), mhd. glesīn. glasig Adj. ‘wie Glas (aussehend), starr, spröde’ (15. Jh., geläufig seit 18. Jh. aus bergmännischem Gebrauch bei Goethe); daneben glasicht (bis Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Glasbläser · Glaser · ↗Glasmacher
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Maurer Tischler gelernt reparieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glaser‹.

Zitationshilfe
„Glaser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Glaser>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
glasen
Glasdose
Glasdeckel
Glasdecke
Glasdach
Gläserbord
Glaserdiamant
Glaserei
Gläsergeklirr
Glaserhandwerk