Glanzperiode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGlanz-pe-ri-ode · Glanz-pe-rio-de (computergeneriert)
WortzerlegungGlanzPeriode
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Glanzleistung
Beispiel:
die Glanzperiode des Tenors, Schauspielers

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch inmitten einer Glanzperiode steht es vor weit größeren Problemen.
Die Zeit, 31.03.2003 (online)
Aber vorher muß er doch noch einmal eine kurze Glanzperiode durchgemacht haben.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 158
Nach einigen Mißerfolgen mit Fremdprodukten kehrte er 1975 zum Stil seiner Glanzperiode zurück.
Die Zeit, 04.05.1979, Nr. 19
In den achtziger Jahren, man erinnert sich nicht gerade an eine Glanzperiode des Jazz, war Sanborns Ton das Referenzmodell für Altsaxophon, der Mann war allgegenwärtig.
Die Welt, 01.10.2005
Ob die Königin Hatschepsut oder die nachfolgenden Herrscher der ägyptischen Glanzperiode weitere Puntfahrten ausgerüstet haben, ist nicht überliefert.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 96
Zitationshilfe
„Glanzperiode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Glanzperiode>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glanzpartie
Glanzparade
Glanzpapier
Glanznummer
Glanzlosigkeit
Glanzpolieren
Glanzpolitur
Glanzpunkt
Glanzrolle
Glanzruß