Glückwunsch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGlück-wunsch (computergeneriert)
WortzerlegungGlückWunsch
Wortbildung mit ›Glückwunsch‹ als Erstglied: ↗Glückwunschadresse · ↗Glückwunschbrief · ↗Glückwunschkarte · ↗Glückwunschschreiben · ↗Glückwunschtelegramm
 ·  mit ›Glückwunsch‹ als Letztglied: ↗Neujahrsglückwunsch  ·  mit ›Glückwunsch‹ als Grundform: ↗beglückwünschen
eWDG, 1969

Bedeutung

Äußerung der eigenen, freudigen Anteilnahme bei einem Fest, das ein anderer begeht, bei einem Erfolg, den ein anderer hat, verbunden mit dem Wunsch zukünftigen Glücks, Gratulation
Beispiele:
ein herzlicher, aufrichtiger, inniger Glückwunsch
ich sende dir meine besten Glückwünsche
ein verspäteter Glückwunsch
jmdm. seinen Glückwunsch zum neuen Jahr, Geburtstag, Jubiläum, zum bestandenen Examen, zur Auszeichnung aussprechen
zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen, empfangen

Thesaurus

Synonymgruppe
Glückwunsch · ↗Gratulation
Assoziationen
  • Beglückwünscher · Glückwünschender · ↗Gratulant

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundespräsident Dank Danksagung Geburtstag Geschenk Glückwunsch Gratulation Gruß Landeshauptstadt Schulterklopfen Wahlsieger abwehren allerherzlichst aufrichtig bedanken darbringen entbieten entgegennehmen herzlich senden telefonisch telegraphieren telegraphisch voreilig überbracht überbringen überhäufen übermitteln übermittelt übersenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glückwunsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Glückwünsche nahm er wohl entgegen, doch sonnen wollte er sich im Erfolg nicht.
Die Zeit, 09.09.2007 (online)
Überhaupt ist es mir eine Freude, so viele Glückwünsche von völlig unbekannten Personen entgegen nehmen zu dürfen.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2004
Noch auf der Bank nahm er die ersten Glückwünsche entgegen.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 1013
Heute beschränkt sich meine Mutter auf Glückwünsche zum neuen Jahr.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 33
Man gibt es mit einem herzlichen Glückwunsch am besten der Mutter persönlich.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 168
Zitationshilfe
„Glückwunsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Glückwunsch>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
glückverheißend
Glückszufall
Glückszeichen
Glückszahl
Glückswelle
Glückwunschadresse
Glückwunschbrief
Glückwunschkarte
Glückwunschschreiben
Glückwunschtelegramm