Gläubigerausschuss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGläu-bi-ger-aus-schuss
WortzerlegungGläubigerAusschuss1
Ungültige SchreibungGläubigerausschuß
Rechtschreibregeln§ 2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gewählte Vertretung der Gläubiger in einem Konkursverfahren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um 24 Uhr soll nun automatisch ein Beschluss des Gläubigerausschusses in Kraft treten.
Die Zeit, 08.08.2010 (online)
Er hätte sich vorbehalten, das vom Gläubigerausschuß bestätigte Übernahmekonzept mit den Banken abzustimmen.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1996
Diesem Vertrag muss der am kommenden Montag tagende Gläubigerausschuss noch zustimmen.
Der Tagesspiegel, 13.02.2003
Die Gläubigerversammlung hat über die Bestellung eines Gläubigerausschusses zu beschließen.
o. A.: Konkursordnung. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Zur Vornahme einer Verteilung hat der Verwalter, wenn ein Gläubigerausschuß bestellt ist, dessen Genehmigung einzuholen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 419
Zitationshilfe
„Gläubigerausschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gläubigerausschuss>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gläubigeranspruch
Gläubiger
Gläubige
gläubig
Glaubhaftmachung
Gläubigerbank
Gläubigerin
Gläubigerland
Gläubigerschutz
Gläubigerstaat