Ghostwriter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGhost-wri-ter (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich Autor, der für eine andere Person, meist eine bekannte Persönlichkeit, bes. einen Politiker, schreibt u. nicht als Verfasser genannt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Auftragsschreiber · Ghostwriter · Phantomschreiber
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobiographie Berater Beruf Biograph Doktorarbeit Redenschreiber Thriller anheuern beauftragen engagieren fungieren schreiben stammen verfassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ghostwriter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dieser Geschichte wird schließlich ein erfahrener Ghostwriter ein Buch entwickeln.
Die Welt, 06.09.2003
Das unterscheidet den Ghostwriter schon einmal von dem unter Pseudonym veröffentlichenden Autor.
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Also bleibt dem Ghostwriter nichts anderes übrig, als sich seinem Chef anzupassen.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999
Sollte hier am Ende gar ein Ghostwriter am Werk gewesen sein?
Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1
Zeigt sich in der Sichtweise unseres Ghostwriters nicht das Unvermögen der Linken, auf diese Entwicklung angemessen zu reagieren oder überhaupt ihre Tragweite zu erkennen?
konkret, 1996
Zitationshilfe
„Ghostwriter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ghostwriter>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ghostword
Ghillyschnürung
Ghibli
Ghibelline
Ghettorente
Giaur
Gibbon
Gibbus
Gibelline
Gibli