Gewinnermittlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewinnermittlung · Nominativ Plural: Gewinnermittlungen
WorttrennungGe-winn-er-mitt-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Buchführung Durchschnittssatz Methode Objektivierung Regelung Vorschrift berücksichtigen erleichtern periodengerecht steuerlich vereinfacht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnermittlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier gelten unverändert nationale Gesetze, internationale Verfahren sind also für die steuerrelevante Gewinnermittlung nur beschränkt brauchbar.
Die Zeit, 30.06.2005, Nr. 27
Bei der Gewinnermittlung der Betriebe dürfen Verluste nur noch sehr begrenzt verrechnet werden.
Bild, 10.06.2004
Außerdem hat er festgelegt, bei der Gewinnermittlung seien jeweils Durchschnittswerte zu errechnen.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.1994
Die Grünen-Politikerin lobte dagegen die Optimierung der Gewinnermittlung bei Unternehmen.
Der Tagesspiegel, 25.01.1997
Im Programmteil Einnahme-Überschuß-Rechnung können jetzt beliebig viele Gewinnermittlungen erstellt werden.
C't, 1998, Nr. 1
Zitationshilfe
„Gewinnermittlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewinnermittlung>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnerliste
Gewinnerin
Gewinner
Gewinnentwicklung
gewinnend
Gewinnerseite
Gewinnerwartung
Gewinnerzielung
gewinngierig
Gewinnkarte