Gewinnausweis, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewinnausweises · Nominativ Plural: Gewinnausweise
WorttrennungGe-winn-aus-weis

Typische Verbindungen
computergeneriert

niedrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnausweis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unternehmen, die solche Optionen nicht als Kosten verbuchen, verzerren damit ihren Gewinnausweis.
Die Welt, 07.05.2002
Allenfalls sei noch ein Gewinnausweis von 300 Millionen Mark realistisch.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2000
Auch ist in guten Zeiten ein höherer Gewinnausweis zu erwarten.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1996
Der optische Gewinnausweis sei eben bisher nicht entscheidend gewesen; das könne sich aber ohne weiteres ändern, wenn dazu eine Notwendigkeit bestehen sollte.
Die Zeit, 06.08.1965, Nr. 32
Für Anlagen im Goldsektor sprechen laut Leon Esterhuizen von UBS Warburg vor allem die ausgezeichneten Gewinnausweise.
Der Tagesspiegel, 06.08.2002
Zitationshilfe
„Gewinnausweis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewinnausweis>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnaussicht
Gewinnausschüttung
Gewinnausfall
Gewinnanteil
Gewinnanstieg
Gewinnauszahlung
gewinnbar
Gewinnbeitrag
Gewinnbeteiligung
gewinnbringend