Gewerbezweig, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-wer-be-zweig (computergeneriert)
WortzerlegungGewerbeZweig

Typische Verbindungen
computergeneriert

einzeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewerbezweig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So versuchen diakonische Einrichtungen, auf dem Bestattungsmarkt Fuß zu fassen, einem klassisch mittelständischen Gewerbezweig.
Die Welt, 27.05.2002
Es müssen vor allem Arbeitsplätze in arbeitsintensiven Gewerbezweigen geschaffen werden.
Die Zeit, 06.10.1989, Nr. 41
Ausfuhrprämien, staatliche Unterstützungen, die gewissen Gewerbezweigen bei der Ausfuhr ihrer Produkte gewährt werden.
o. A.: A. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 8246
Zum Kohlebergbau und zur Stahlindustrie traten als weiterer Gewerbezweig zahlreiche Bierbrauereien.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 6781
Die Reichsregierung wird ermächtigt, die Mehrarbeit einzuschränken und die 40-Stundenwoche für einzelne Gewerbe, Gewerbezweige, Verwaltungen oder Gruppen von Arbeitnehmern einzuführen.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8155
Zitationshilfe
„Gewerbezweig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewerbezweig>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewerbezulassung
Gewerbezentrum
Gewerbeverein
Gewerbeverband
Gewerbetreibende
gewerblich
gewerbsam
gewerbsmäßig
Gewerbsunzucht
Gewerk