Gewerbehygiene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-wer-be-hy-gi-ene · Ge-wer-be-hy-gie-ne (computergeneriert)
WortzerlegungGewerbeHygiene
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sachgebiet der Arbeitsmedizin, das sich mit gesundheitlichen Einrichtungen am Arbeitsplatz u. in den Betrieben befasst

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer der Gewerbehygiene ist nun die gesamte persönliche und allgemeine Hygiene berücksichtigt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1926
Die Erfolge der Gewerbehygiene weisen seitens der Schutzmaßnahmen darauf hin, daß Berufskrebse verhindert werden können.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 900
Von der Deutschen Gesellschaft für Gewerbehygiene ist deshalb am 29. November 1927 ein Ausschuß gebildet worden zur Bekämpfung gewerblicher Lärmschwerhörigkeit.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18
Zitationshilfe
„Gewerbehygiene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewerbehygiene>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewerbehof
Gewerbegenehmigung
Gewerbegebiet
Gewerbefreiheit
Gewerbeförderung
Gewerbeimmobilie
Gewerbeinspektor
Gewerbekammer
Gewerbekapital
Gewerbekapitalsteuer