Gewerbeertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewerbeertrag(e)s · Nominativ Plural: Gewerbeerträge
Aussprache
WorttrennungGe-wer-be-er-trag
WortzerlegungGewerbeErtrag
Wortbildung mit ›Gewerbeertrag‹ als Erstglied: ↗Gewerbeertragssteuer · ↗Gewerbeertragsteuer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besteuerung Ermittlung Gewerbekapital hinzurechnen steuerpflichtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewerbeertrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies entspricht einer Steuer von rund 20 Prozent auf den Gewerbeertrag.
Der Tagesspiegel, 09.02.2005
Das ginge nur, wenn die Steuern auf den Gewerbeertrag und das Gewerbekapital erhöht würden.
Die Zeit, 18.08.1978, Nr. 34
Sogar gewinnunabhängige Steuern sind ernsthaft vorgesehen, wie die Hinzurechnung von Leasingraten zum Gewerbeertrag.
Die Welt, 22.10.2002
Gebäudemieten kürzen nicht nur die Einkommensteuer als Betriebsausgabe, sondern auch entsprechend den Gewerbeertrag.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1995
Nunmehr sind als einheitliche Besteuerungsgrundlagen nebeneinander Gewerbeertrag, Gewerbekapital und Lohnsummen vorgesehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]
Zitationshilfe
„Gewerbeertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewerbeertrag>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewerbebetrieb
Gewerbeberechtigung
Gewerbebefugnis
Gewerbebau
Gewerbeausübung
Gewerbeertragssteuer
Gewerbeertragsteuer
Gewerbefläche
Gewerbefleiß
Gewerbeförderung