Gewehrriemen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGe-wehr-rie-men
WortzerlegungGewehrRiemen1
eWDG, 1967

Bedeutung

Riemen zum Umhängen des Gewehres

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er sich umdrehte, verfing sich sein Gewehrriemen in einem Strauch.
Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 29
Das Tier verstrickte sich mit dem Kopf in dem Gewehrriemen und zog so stark daran, daß der Jäger loslassen mußte.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.1996
Zitationshilfe
„Gewehrriemen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewehrriemen>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewehrpyramide
Gewehrmündung
Gewehrmagazin
Gewehrlauf
Gewehrkugel
Gewehrsalve
Gewehrschaft
Gewehrschloß
Gewehrschrank
Gewehrschuss