Gewebeveränderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewebeveränderung · Nominativ Plural: Gewebeveränderungen
Nebenform Gewebsveränderung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewebsveränderung · Nominativ Plural: Gewebsveränderungen
WorttrennungGe-we-be-ver-än-de-rung ● Ge-webs-ver-än-de-rung
WortzerlegungGewebeVeränderung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Krankheit oder andere Einflüsse bewirkte Veränderung der normalen Eigenschaften des Gewebes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Gebärmutterhalskrebs suchen die Ärzte gezielt nach noch gutartigen Gewebeveränderungen, die bösartig werden können.
Die Zeit, 30.06.2003, Nr. 26
Andere Gewebeveränderungen lassen sich überhaupt nur durch mechanisches Aufspannen bei der Autopsie diagnostizieren.
Der Tagesspiegel, 31.10.2001
Bei einer längeren Berührung mit der Haut könnte es an den betroffenen Stellen zu Gewebeveränderungen kommen.
Die Welt, 10.01.2001
Im Prinzip eignet sich fokussierter Ultraschall auch für die Zerstörung bösartiger Gewebeveränderungen.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.1995
So können Erkrankungen, Blutungen, Geschwüre und andere Gewebeveränderungen leichter erkannt werden.
Bild, 30.08.2000
Zitationshilfe
„Gewebeveränderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewebeveränderung>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewebsübertragung
Gewebstransplantation
Gewebstod
Gewebstherapie
gewebsschonend
Gewebsverpflanzung
Gewebswucherung
Gewebszelle
Gewebszerfall
Gewebszerstörung