Gewaltopfer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gewaltopfers · Nominativ Plural: Gewaltopfer
WorttrennungGe-walt-op-fer (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Behandlung Beratung Entschädigung beklagen potenziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewaltopfer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn für Gewaltopfer hat sich in den letzten zehn Jahren manches verbessert.
Der Tagesspiegel, 18.12.2004
Erst dann stieg die Zahl der Gewaltopfer wieder auf Werte, wie sie in den fünfziger Jahren erreicht wurden.
Die Zeit, 16.12.2002, Nr. 50
Dort befinden sich 20 Gewaltopfer der vorangegangenen Tage in Behandlung.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.1999
Die Hymne verhöhne das Gedenken an die Gewaltopfer der Sowjets.
Bild, 06.12.2000
Ab dem kommenden Jahr gibt es auch ein medizinisches Zentrum für Gewaltopfer an der Uniklinik.
Die Welt, 26.11.2005
Zitationshilfe
„Gewaltopfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewaltopfer>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewaltmonopol
Gewaltmittel
Gewaltmensch
Gewaltmaßnahme
Gewaltmarsch
Gewaltphantasie
Gewaltpolitik
Gewaltporno
Gewaltpotential
Gewaltpotenzial