Gewühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gewühl(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-wühl (computergeneriert)
Grundformwühlen
Wortbildung mit ›Gewühl‹ als Letztglied: ↗Festgewühl · ↗Großstadtgewühl · ↗Menschengewühl · ↗Verkehrsgewühl
eWDG, 1967

Bedeutung

lebhaftes Durcheinander, Gewimmel, Gedränge
Beispiele:
ein lärmendes, fröhliches Gewühl
im Gewühl der Menschen, Reisenden
er hat sie im Gewühl aus den Augen verloren
im Gewühl verschwinden
umgangssprachlich sich ins Gewühl stürzen
das Gewühl verläuft sich

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewimmel · Gewühl  ●  ↗Gewusel  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Durcheinander · ↗Getümmel · Gewühl · Hin und Her · ↗Rummel · ↗Trubel · ↗Wirbel  ●  Gewiggel  ugs., regional
Assoziationen
Synonymgruppe
Gedränge · ↗Gemenge · ↗Getümmel · ↗Gewimmel · ↗Gewoge · Gewühl  ●  Wuling  regional · ↗Geschiebe  ugs. · ↗Gewurl  ugs., landschaftlich, süddt. · ↗Gewusel  ugs., landschaftlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bahnhof Ball Ecke Gasse Großstadt Korb Leib Passant Strafraum Torlinie Tourist allgemein bahnen begeben bunt dicht dick drängen entkommen hektisch mischen schieben schießen stochern stürzen treffen untergehen untertauchen verschwinden übersehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt war er so weit für sie gerannt, und dann verpassten sie sich im Gewühl.
Bild, 23.04.2001
Wir spähen hinaus auf das Gewühl in den Straßen - es ist unglaublich.
Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16
Die stand abseits und starrte mit großen traumverlorenen Augen ins Gewühl.
Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 42
Der steinerne Neptun schaute von seinem Brunnen in eherner Ruhe wie vor Hunderten von Jahren auf das Gewühl herab.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 102
Im flutenden Gewühl der Straße taucht vor dem Auge eine fesselnde Farbenzusammenstellung auf.
Kropeit, Richard: Die Reklame-Schule, Berlin-Schöneberg: Kropeit 1907 [1906], S. 434
Zitationshilfe
„Gewühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gewühl>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewucher
Geworfenheit
gewollt
Gewölle
Gewölk
gewürfelt
Gewürge
Gewurl
Gewurle
Gewürm