Gestaltungsmerkmal, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gestaltungsmerkmals · Nominativ Plural: Gestaltungsmerkmale
WorttrennungGe-stal-tungs-merk-mal (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

typisch wesentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gestaltungsmerkmal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn dabei auf traditionelle Gestaltungsmerkmale, die sich bewährt haben, gesetzt wird, ist das aus meiner Sicht nicht zu beanstanden.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2001
Und wieder steigert Staab das Hilfsmittel zu einem außergewöhnlichen Gestaltungsmerkmal.
Die Welt, 18.05.2000
Wiedererkennungseffekte durch die Abbildung typischer Gebäude, Situationen und Prozesse sind zentrales Gestaltungsmerkmal.
Der Tagesspiegel, 21.07.2002
Gestaltungsmerkmale werden der Statue B zugesprochen; sie ist offenbar in der 2. H.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 30007
Sogar der Einsatz grob behauener Flächen als Gestaltungsmerkmal, bekanntlich ein typisches Stilmittel Michelangelos, geht auf seine Rezeption der Drei Satyrn zurück.
Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31
Zitationshilfe
„Gestaltungsmerkmal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gestaltungsmerkmal>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gestaltungsmacht
Gestaltungskraft
Gestaltungskonzept
Gestaltungshöhe
Gestaltungsfreiheit
Gestaltungsmittel
Gestaltungsoption
Gestaltungsparameter
Gestaltungsplan
Gestaltungsprinzip