Gestaltungskonzept, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gestaltungskonzept(e)s · Nominativ Plural: Gestaltungskonzepte
WorttrennungGe-stal-tungs-kon-zept (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

erarbeiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gestaltungskonzept‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits ein Jahr früher entwickelte von Busse auch das Gestaltungskonzept für den Platz.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.1999
Die fünfköpfige Jury hob insbesondere die hohe Qualität des ganzheitlichen, nutzerorientierten Gestaltungskonzeptes hervor.
Die Welt, 26.10.2004
Auch für den ehemaligen Grenzübergang gibt es ein neues Gestaltungskonzept.
Der Tagesspiegel, 12.08.1999
Lassen unsere Ergebnisse bereits zu, bestimmte Gestaltungskonzepte für die Verwertung in der Wirtschaftspraxis vorzulegen?
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 246
Soziale und Gestaltungskonzepte dieser Dimension und Qualität hat es seither in Hamburg nicht gegeben.
Die Zeit, 20.06.1980, Nr. 26
Zitationshilfe
„Gestaltungskonzept“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gestaltungskonzept>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gestaltungshöhe
Gestaltungsfreiheit
Gestaltungsform
Gestaltungsfeld
Gestaltungsfaktor
Gestaltungskraft
Gestaltungsmacht
Gestaltungsmerkmal
Gestaltungsmittel
Gestaltungsoption