Gespann, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gespann(e)s · Nominativ Plural: Gespanne
Aussprache
WorttrennungGe-spann
Wortbildung mit ›Gespann‹ als Letztglied: ↗Baugespann · ↗Doppelgespann · ↗Ehegespann · ↗Schiedsrichtergespann · ↗Schimmelgespann · ↗Vierergespann · ↗Viergespann · ↗Zweiergespann
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
a)
vor einen Wagen o. Ä. gespannte Zugtiere
Beispiele:
Sechs Gespanne ziehen […] unsere Schlitten zu einem dunkelroten Fleck in dieser Einsamkeit: eine eingeschneite Holzhütte. [Die Welt, 14.01.2006]
Rein äusserlich erinnert das Köpfchen [eines Seepferdchens] […] an die geschwungene Kieferpartie eines Pferds, und die alten Griechen sahen in diesen kleinen Meeresbewohnern direkte Nachfahren des Gespanns vor Poseidons Streitwagen. [Neue Zürcher Zeitung, 19.02.2009]
In rasantem Galopp dirigiert Attila sein Gespann aus fünf Pferden, während er auf den beiden hinteren Pferden steht. [Der Standard, 16.11.2007]
Während Petar ins Haus rannte, um dem Meister zu melden, die Kutsche sei fahrbereit, führte Krabat Gespann und Wagen hinaus auf den Vorplatz. [Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 110]
Drunten, auf der Straße, zieht ein friedliches Gespann von Kuh und Pferd einen Jauchewagen vorwärts. [Die Zeit, 18.04.1946, Nr. 09]
b)
Wagen mit einem Gespann (Lesart 1 a)
Beispiele:
Beim Versuch, das Gespann abzubremsen, sei die zweiachsige Kutsche […] umgestürzt. [Spiegel, 31.10.2016 (online)]
Die Schlittenhunde ziehen seit 2.000 Jahren die Gespanne über das ewige Eis Grönlands. [Der Standard, 14.12.2011]
Für die Transportfahrzeuge wie Lastwagen, Gespanne, Elektro- und Dieselkarren müssen schon im voraus genügend breite und gut befestigte Wege, ausreichende Wendeplätze und nicht zu scharfe Kurven geplant werden. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 99]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Gespann lenken, ziehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit einem Gespann fahren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Gespann mit [sechs, mehreren] Hunden
2.
übertragen zwei auf bestimmte Weise zusammengehörende Menschen
Beispiele:
Wiener und Bigelow bildeten ein seltsames Gespann: hier der dickliche, kurzsichtige knapp 50-jährige Mathematiker, dort, 20 Jahre jünger, ein sportlicher Elektroingenieur, der sich handwerklich geschickt bei der Reparatur von Maschinen aller Art bewährte. [Neue Zürcher Zeitung, 22.07.2016]
Hollande musste mit dem »Merkozysmus« brechen – dieser Begriff hatte eine besondere Art Gespann bezeichnet, gebildet von Merkel und Sarkozy, das nicht nur im übrigen Europa, sondern auch in Frankreich durchwachsene Reaktionen hervorrief. [Die Zeit, 13.09.2012, Nr. 38]
Dafür sind zwei Philosophie-Lehrstühle neu eingerichtet worden, die mit dem angesehenen Duisburger Gespann Hartmut Kliemt und Bernd Lahno besetzt werden sollen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.07.2006]
[Theo] Lingen und [Hans] Moser waren ein unschlagbares Gespann, sie drehten 24 Filme zusammen. [Der Tagesspiegel, 10.06.2003]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein eingespieltes, ideales, seltsames, ungleiches, unzertrennliches Gespann
als Akkusativobjekt: ein Gespann bilden
3.
schweizerisch Lattengerüst
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gespann n. ‘vor einen Wagen gespannte Zugtiere’ (16. Jh.), zu ↗spannen (s. d.) gebildet. In älterer Sprache auch Ackermaß für die Fläche, die mit einem Gespann an einem Tag beackert werden kann.

Thesaurus

Synonymgruppe
Duett · ↗Duo · ↗Pärchen · Zweierkombi · ↗Zweierkombination · Zweierverbindung · die beiden Unzertrennlichen  ●  ↗Paar (Personen)  Hauptform · ↗Tandem  fig. · zwei Menschen  variabel · (das) doppelte Lottchen  ugs., veraltet, scherzhaft · ↗Doppelpack  ugs., fig. · Gespann  ugs. · sauberes Pärchen  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • alle zwei · ↗beide · die beiden · die zwei · ↗zwei  ●  alle beide  ugs. · alle zwei beide  ugs., scherzhaft · die zwei beiden  ugs., scherzhaft
  • (ein) perfektes Paar (sein) · ↗(einfach) zusammengehören · (sich) auf ideale Weise ergänzen · wie füreinander geschaffen sein  ●  ↗(optimal) zusammenpassen  variabel · Da haben sich zwei gesucht und gefunden.  Redensart · ↗Traumpaar  Hauptform · das passt perfekt mit den beiden  ugs.
  • (immer) im Doppelpack · ↗(immer) zusammen · als Doppel · als Zweiercombo · ↗doppelt · ein Herz und eine Seele · im Doppel · in Zweierkombination · nie allein · ↗paarweise · ↗unzertrennlich · zu zweit  ●  siamesische Zwillinge  fig.
  • ihr beide · ihr zwei  ●  ihr beiden Hübschen  ugs. · ihr zwei Hübschen  ugs.
Zitationshilfe
„Gespann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gespann>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gespaltenheit
Gesottene
gesonnen
gesondert
Gesöff
gespannt
Gespanntheit
Gespanschaft
Gespärre
Gespenst