Gespür, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gespür(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-spür (computergeneriert)
Grundformspüren
eWDG, 1967

Bedeutung

Spürsinn, feines Gefühl, Verständnis für etw.
Beispiele:
jmdm. fehlt das Gespür für etw.
ein sicheres, feines, subtiles Gespür für etw. haben
ein Gespür für etw. bekommen
etw. schärft das Gespür für ein Kunstwerk
Wohl weil ich für Dinge des Herzens ein gutes Gespür habe [HagelstangeSpielball86]

Thesaurus

Synonymgruppe
Affekt · ↗Emotion · ↗Empfindung · ↗Gefühl · ↗Gefühlsaufwallung · ↗Gefühlsbewegung · ↗Gefühlserregung · ↗Gefühlsregung · ↗Gefühlswallung · ↗Gemütsbewegung · Gespür · ↗Regung · ↗Sentiment · ↗Stimmungslage · menschliche Regung
Oberbegriffe
  • psychologische Eigenschaft
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ahnung · ↗Bauchgefühl · ↗Eingebung · ↗Gefühl · Gespür · ↗Instinkt · ↗Intuition · ↗Vorahnung · innere Stimme  ●  (das) zweite Gesicht (haben)  ugs. · sechster Sinn  ugs. · siebter Sinn  ugs.
Assoziationen
Psychologie
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dramaturgie Feinheit Geschick Nuance Pointe Proportion Schnee Situationskomik Stimmung Talent Timing Trend Zeitgeist Zwischenton ausgeprägt beweisen detektivisch fein intuitiv journalistisch kriminalistisch mangelnd psychologisch seismographisch sensibel sicher taktisch unternehmerisch untrüglich wach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gespür‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatten hier immer das sicherste Gespür für die authentischen Überlieferungen.
Die Welt, 08.09.2000
Aber Kanzler Kohl, von Kenntnissen über Wirtschaft wenig belastet, hatte das Gespür für die historische Situation.
Der Tagesspiegel, 30.06.2000
Als Regisseur inszeniert P. mit einem besonderen Gespür für pantomimisch ausgespielte Details und choreographische Arrangements.
o. A.: P. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 3168
Das Gespür dafür, daß hier einer um Gerechtigkeit kämpfte, schien zu fehlen.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 140
Die Kirchen brauchen mehr Gespür für die aktuellen Fragen der Menschheit.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 186
Zitationshilfe
„Gespür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gespür>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesprüh
Gesprudel
Gespritzte
gesprenkelt
Gesprenge
Gessopainting
Gest
Gestade
Gestagen
Gestalt