Gesellschaftsfahrt

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-sell-schafts-fahrt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie entschließt sich, Reisen zu machen und meldet sich zu Gesellschaftsfahrten an.
Die Zeit, 17.04.1987, Nr. 17
Die Preise sind stabil geblieben, bei den Gesellschaftsfahrten muss Borrmann allerdings die Umsatzsteuer berücksichtigen.
Der Tagesspiegel, 26.03.2005
Der Reisende im eigenen Wagen muß die Gesellschaftsfahrten nicht mitmachen, ins Donaudelta, zur Weinprobe, nach Bukarest.
Die Zeit, 14.04.1967, Nr. 15
Ebenso ist die bis zum 1. April 1953 gewährte Fahrpreisermäßigung für Sonntagsrückfahrkarten, Schichtarbeiterrückfahrkarten und Gesellschaftsfahrten ab 1. Juli 1953 wieder einzuführen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„Gesellschaftsfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gesellschaftsfahrt>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gesellschaftsfähig
Gesellschaftserkenntnis
Gesellschaftsentwurf
Gesellschaftsentwicklung
Gesellschaftsdichtung
gesellschaftsfeindlich
Gesellschaftsform
Gesellschaftsformation
Gesellschaftsforschung
gesellschaftsgefährlich