Geschäftsverlauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geschäftsverlauf(e)s · Nominativ Plural: Geschäftsverläufe
WorttrennungGe-schäfts-ver-lauf
WortzerlegungGeschäftVerlauf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausblick Eckdatum Finanzlage Halbjahr Hoch Jahreshälfte Prognose Quartal Zwischenbericht aktuell befriedigend bisherig enttäuschend erfreulich gleichbleibend günstig katastrophal pendeln planmäßig positiv saisonal schleppend schwach stagnierend stellend unbefriedigend uneinheitlich ungünstig verhalten zufriedenstellend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftsverlauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Erwartungen an den Geschäftsverlauf in den kommenden sechs Monaten sind unverändert verhalten optimistisch.
Die Zeit, 23.06.2008 (online)
Daher spiegelten die Zahlen den erfolgreichen Geschäftsverlauf der Gruppe nur unvollständig wider.
Die Welt, 22.02.2006
Das Unternehmen erwartet auch für den Rest des Jahres einen guten Geschäftsverlauf.
Der Tagesspiegel, 15.08.1997
Der bisherige Geschäftsverlauf lasse einen zufriedenstellenden Abschluß für 1995 erwarten.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.1995
In meiner Position als Unternehmenschef sind für mich langfristige Entwicklungen auf dem Energiesektor wichtiger als der kurzfristige Geschäftsverlauf.
Der Spiegel, 20.04.1987
Zitationshilfe
„Geschäftsverlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geschäftsverlauf>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftsverkehr
Geschäftsverbindung
Geschäftsusance
Geschäftsunterlage
geschäftsunfähig
Geschäftsverteilung
Geschäftsverteilungsplan
Geschäftsviertel
Geschäftsvolumen
Geschäftsvorfall