Geschäftsherr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geschäftsherrn/Geschäftsherren · Nominativ Plural: Geschäftsherren
WorttrennungGe-schäfts-herr (computergeneriert)
WortzerlegungGeschäftHerr

Thesaurus

Synonymgruppe
Boss · ↗Chef · ↗Dienstherr · Dienstvorgesetzter · Geschäftsherr · ↗Leiter · ↗Superior · Vorgesetzter  ●  ↗(der) Alte  ugs., salopp · Chef von't Janze  ugs., salopp, berlinerisch · Obermacker  ugs., salopp · Obermufti  ugs., fig., salopp · ↗Prinzipal  geh., veraltet · hohes Tier  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dergleichen bedeutet bereits Teilhaberschaft, wenn nicht mit seinem gegenwärtigen Geschäftsherrn, doch sicher mit anderen.
Reklame-Praxis, 1925, Nr. 12, Bd. 1
Er hat dem Geschäftsherrn jederzeit auf Verlangen Auskunft über seine Tätigkeit zu erteilen.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 99
Vermutet wird weiterhin der ursächliche Zusammenhang zwischen dem Verschulden des Geschäftsherrn und dem eingetretenen Schaden.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 169
Um zu vermeiden, daß Devisentransaktionen in den Büchern des Luxemburger Instituts auftauchten, brauchten die Geschäftsherren im Mutterhaus die räumliche Trennung zwischen Vorstand und Bank.
Die Zeit, 02.08.1974, Nr. 32
Zitationshilfe
„Geschäftsherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geschäftsherr>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftshaushalt
Geschäftshaus
Geschäftsgrundsatz
Geschäftsgrundlage
Geschäftsgewandtheit
Geschäftsidee
Geschäftsinhaber
Geschäftsinserat
Geschäftsinteresse
Geschäftsjahr